„Ein Edelstein wird nicht ohne Reiben poliert, und ein Mensch nicht ohne Prüfungen vervollkommnet.“ Chinesisches Sprichwort

Schulabschlüsse

Wir bemühen uns um Bildung in einem sehr umfassenden Sinn und bereiten gleichzeitig auf die staatlichen Schulabschlüsse vor. An unserer Schule werden alle Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 12. Klasse gemeinsam unterrichtet. Das heißt, es gibt keine wegweisende Entscheidung nach der 4. Klasse. Danach bereiten sich die Schüler innerhalb eines Jahres in getrennten Prüfungsklassen entweder auf die Mittlere Reife-Prüfung oder auf das staatliche allgemeine Abitur vor.

Abi2In die Mittlere Reife-Gruppe kann man bei entsprechender Qualifikation auch schon nach der 10. bzw. 11. Klasse eintreten. Für die Zulassung in die Abiturgruppe ist der Leistungsstand in den für das Abitur relevanten Fächern maßgebend. Die überwiegende Mehrheit unserer Schüler besucht die Abiturklasse.

An den staatlichen Prüfungen beteiligen sich Waldorfschüler als „Externe“. Das bedeutet, dass die Lehrer unserer Schule gemeinsam mit Kollegen aus den staatlichen Realschulen bzw. Gymnasien die Prüfungen abnehmen.

In den vergangenen Jahren haben nahezu alle Schüler ihre Prüfungen auf Anhieb bestanden.

Fächerkanon

In der Mittleren Reife werden unsere Schüler  in sieben, im Abitur in acht Fächern (schriftlich und /oder mündlich) geprüft. Während der Fächerkanon bei der Mittleren Reife vorgegeben ist, hat der Abiturient gemäß den Abiturbestimmungen gewisse Wahlmöglichkeiten.

Folgende Fächer werden für die Mittlere Reife geprüft:

  • Mathematik, Deutsch, Englisch, Kunst, Ethik, Chemie, Geschichte

 

Im Abitur werden derzeit, in verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, folgende Fächer angeboten:

  •  Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Kunst, Geschichte,
    2. Fremdsprache (Französisch, Latein), Geographie, Chemie